Dienstag, 22. März 2011

Berichterstattung über Japan

Die Berichterstattung westlicher Medien über die Folgen des Erdbebens und Tsunamis in Japan führt bei Interessierten zunehmend zu Verärgerung: Journalist Wall of Shame

Bemerkenswerterweise hat sich ausgerechnet einer unserer angeblich so gemäßigten öffentlich-rechtlichen Sender mit der Verbreitung eigenartiger Behauptungen hervorgetan. Robert Hetkämper, Asien-Experte der ARD, behauptet z.B., die Betreiber des AKW Fukushima würden zur Bekämpfung der drohenden Kernschmelze "Wegwerfarbeiter" einsetzen:



Diese Meldung hat offenbar zumindest bei einem Empfänger in Japan genug Irritation ausgelöst, um ihn zu veranlassen, sie zu übersetzen und bei YouTube einzstellen:



Derselbe Robert Hetkämper hatte bereits zwei Tage vor dieser Meldung Vergleiche zwischen der Situation in Fukushima und dem "Führerbunker am Ende des zweiten Weltkriegs" angestellt:



Ein Ausmaß an Feingefühl, bei dem ich mich frage, ob es für ihn nicht langsam Zeit wird, nach Hause zurückzukehren und seine Manieren aufzupolieren. Bei der Gelegenheit kann er auch gleich noch einen Auffrischungskurs in journalistischer Arbeit absolvieren. Wie ein deutscher Japanologie-Professer in einer Mailingliste berichtet, hat die ARD auf seine Anfrage hin auch mehrere Tage nach dem Bericht über die "Wegwerfarbeiter" noch keine Belege für die darin geäußerten Behauptungen vorgelegt.

Kommentare:

Ray Gratzner hat gesagt…

Liebe Große Vorsitzende,

da wird wohl das Schreckliche und Spektakuläre dem sauberen Recherchieren vorgezogen. Ich nehme an, dass journalistische Arbeit in Katastrophengebieten am bequemsten vom Hotel aus, weit entfernt vom Geschehen, betrieben wird.

Liebe Grüße Rainer

Die Große Vorsitzende hat gesagt…

Klar, Ray

Herr Hetkämper hat erst vom sicheren Tokyo aus berichtet. Jetzt hat er sich noch weiter nach Süden verzogen und berichtet von Osaka aus. Das ist auf jeden Fall weit genug weg, um ohne unmittelbare Gefahr für das eigene Leben allerlei Spekulationen über das von anderen anzustellen.

LG