Montag, 28. März 2011

Die Grünen überholen die SPD

Vorläufig nur bei der Landtagswahl in Baden Württemberg, aber dass es überhaupt so weit gekommen ist, hat schon was. Im Ländle ist das sicher nicht nur die Auswirkung des "Atomunglück[s] von Fukushima I" (wie vom Ersten behauptet), sondern auch die Quittung für das Vorgehen der Polizei im Zusammenhang mit "Stuttgart 21". Sei's drum.

Wahlen können doch Spaß machen!

Kommentare:

Ray Gratzner hat gesagt…

Liebe große Vorsitzende,

der erste grüne Ministerpräsident wird die grünen nun auch wählbar für viele Leute mehr machen, da ist eine neue Volkspartei im Kommen...

Liebe Grüße rainer

Die Große Vorsitzende hat gesagt…

Fragt sich, ob das gut für die Grünen ist - und die Wähler. Macht bringt in manchen Menschen Seltsames hervor. Ich denke dabei vor allem an Joschka Fischer; der ist als Regierungsmitglied konservativer als manche Konservative aufgetreten...

LG