Freitag, 15. April 2011

Geld ist nicht so wichtig

 

Meine neue Kollegin kommt frisch von der Uni. Die Arbeit mit anderen Berufsgruppen ist ihr zwar nicht neu, aber wenn sie ihre Fachkompetenz nicht ausreichend gewürdigt sieht, tendiert sie trotzdem dazu, sich ungerecht behandelt zu fühlen. "Wieso ist uns der vor die Nase gesetzt worden, wenn er von unserer Arbeit nichts verseht?" fragt sie. Oder wundert sich: "Warum denken die, obwohl sie nicht die nötige Ausbildung haben, sie könnten uns in unsere Arbeit rein reden?" Manchmal ergänzt sie noch: "Ich weiß ja nicht, wie lange ich das hier mitmache. Schließlich gibt es genug Jobs...".
Meine neue Kollegin ist ehrgeizig. Sie möchte es weit bringen. Eine Leitungsposition wäre toll, vielleicht in der Erwachsenenbildung. Aber da der Aufwand, ein Fortbildungsinstitut aufzubauen, ja recht hoch ist: Wie wäre es, wenn sie unsere Teamleiterin werden würde? Vorsorglich stellt sie schon mal fest, dass eine der Sekretärinnen und ich "ja für sie stimmen" würden. Die Idee, dass wir eine Gegenleistung verlangen könnten, kommt ihr nicht. Mal ganz abgesehen davon, dass eine Teamleiterposition kein Parteiamt ist...
Meine neue Kollegin beschreibt sich selbst als hedonistische Person. Am liebsten wären ihr ein 9 to 5 Job*, freie Wochenenden, keine Einschränkung ihrer Freizeitaktivitäten. "Geld ist nicht so wichtig", sagt sie. "Mein Mann und ich sind Familienmenschen. Außerdem wollen wir mal Kinder haben." Sie betreibt während der Arbeitszeit ausgiebig Networking und wenn ich mich dafür nicht zugänglich zeige, stromert sie durch die anderen Büros. Unterdessen bleibt die ihr zugeteilte Arbeit liegen. Das hindert sie nicht, in der Zeit zwischen meinem Feierabend und ihrem den Versuch zu unternehmen, auch meine Aufgaben an sich zu ziehen. Und sich zu wundern, dass unsere Chefin davon nicht begeistert ist.
Ich kann's kaum erwarten, ihr zuzusehen, wenn bei uns die Arbeit in die heiße Phase geht. 

Kommentare:

Ray Gratzner hat gesagt…

Liebe Große Vorsitzende,

da bin ich doch neugierig, wie diese Geschichte weitergehen wird....

Liebe Grüße Rainer

Die Große Vorsitzende hat gesagt…

Ich auch... :-D